Foto: Grossmann

Frank-Joachim Grossmann

Grafik

Künstler
Info

Von-Bolanden-Straße 7A
67354 Römerberg

06232 79594
info@grossmannstudio.de
www.fjgrossmann.de

Instagram
Instagram
Youtube

Typografie

Grossmann, Frank-Joachim, dt. Graphiker, Zeichner, Mediendesigner, Doz. für Typographie, * 7.6.1958 Jena, lebt in Römerberg-Berghausen b. Speyer. 1978–83 FHS Mannheim bei Wolf Magin und Hubert Gems; 1995–98 AK Stuttgart bei Manfred Kröplien und Günter Jacki. Atelier 1983–86 Mannheim, 1987–2000 Speyer, 2001 Ulm, seit 2002 Atelier in Römerberg-Berghausen. 1983–84 Werkstattleiter in Mannheim, Druckwerkstatt im Kulturzentrum Alte Hauptfeuerwache, 1993–2001 und seit 2005 Lehrauftrag an der HS für Gest. Karlsruhe, seit 2001 Doz. an der FHS Schwäbisch Hall für Typogr., seit 2007 Doz. an der FHS Worms. Freundschaft mit Stefan Becker, Finn Cato Gabrielsen, Manfred Graf, Paul In den Eicken, Werner Ring und Uli Rothfuss. Reisen: 1994 Ravenna, 1996 Chartres, 1999 Gniezno (Gnesen), 2000 Kursk, 2002 Baltimore (Maryland) und Cleveland (Ohio), 2007 Tiflis und Baku (zus. mit U. Rothfuss). 1983 1. Preis Künstlerbund Rhein-Neckar: Jugend gestaltet. Mitgl.: 1984–2001 Der Anker, Ludwigshafen; 1984–2001 Künstlerbund Rhein-Neckar: 1986 Gruppe „Trotzdem“, Heidelberg, seit 2008 Künstlerbund Speyer. – Großformatige, mit Acryl und Kohle in zarte Farbigkeit gehaltene Zeichnungen des Frühwerks reduzieren das Menschenbild zum archaisch erscheinenden Antlitz, linear auf monochrom gehaltener Fläche erfaßt. Etwa ab 2001 werden Schrift bzw. typographisch gesetzte Buchstaben zum dynamischen Komp.-Element auf großformatigen Bildflächen …

Frank-Joachim Grossmann, Zufall in der Typografie Frank-Joachim Grossmann
Cover Zufall in der Typografie, Foto: Frank-Joachim Grossmann
Frank-Joachim Grossmann, Zufall in der Typografie Frank-Joachim Grossmann
Bloomsday, Foto: Frank-Joachim Grossmann
Frank-Joachim Grossmann, Zufall in der Typografie Frank-Joachim Grossmann
Zufallsexperiment, Foto: Frank-Joachim Grossmann
Frank-Joachim Grossmann, Zufall in der Typografie Frank-Joachim Grossmann
Zufall in Bewegung, Foto: Frank-Joachim Grossmann
Frank-Joachim Grossmann, Zufall in der Typografie Frank-Joachim Grossmann
Wasserkocher, Foto: Frank-Joachim Grossmann

Zufall in der Typografie

Ideen zum Thema Zufall in Schrift und Sprache wird experimentell in einem Buch zusammengefasst.

Der Zufall ist ein fester Teil des künstlerischen Schaffens: Ein zufälliger Pinselauftrag auf der Leinwand, ein Zusammenfließen von Farbflächen beim Aquarell nutzten KünstlerInnen für ihren Arbeitsprozess. Max Ernst überwand die weißen Leinwand durch das Abreiben von Oberflächen, und Jackson Pollock lässt in Action Paining die Farbe auf Leinwand rhythmisch tropfen.
Bei dem Projekt »Zufall Typografie« geht es um Zufall in der Schriftform und Zufall in der Sprache, und die Überschreitungen im Grenzbereich. Neben dieser Verbindung von Bild und Sprache werden Mittel der Informatik experimentell eingesetzt (Coding), und wie man diese Prozesse für den typografischen Entwurf nutzen kann. Die Ergebnisse sind in einem Buch zusammengefasst.

2021
IM FOKUS – 6 Punkte für die Kultur

Arbeit
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PGlmcmFtZSB0aXRsZT0iTG91aXMgRG9rdW1lbnRhdGlvbiIgd2lkdGg9IjY0MCIgaGVpZ2h0PSIzNjAiIHNyYz0iaHR0cHM6Ly93d3cueW91dHViZS1ub2Nvb2tpZS5jb20vZW1iZWQvbTBWNl9FdUJhVW8/ZmVhdHVyZT1vZW1iZWQiIGZyYW1lYm9yZGVyPSIwIiBhbGxvdz0iYWNjZWxlcm9tZXRlcjsgYXV0b3BsYXk7IGNsaXBib2FyZC13cml0ZTsgZW5jcnlwdGVkLW1lZGlhOyBneXJvc2NvcGU7IHBpY3R1cmUtaW4tcGljdHVyZSIgYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuPjwvaWZyYW1lPg==
Frank-Joachim Grossmann, Louis Dokumentation Grossmann
Titel der Buchdokmentation, Foto: Grossmann
Frank-Joachim Grossmann, Louis Dokumentation Grossmann
Bearbeitung der Schrift »Louis« im Fontprogramm, Foto: Grossmann
Frank-Joachim Grossmann, Louis Dokumentation Grossmann
Variation der Schrift »Louis«, Foto: Grossmann
Frank-Joachim Grossmann, Louis Dokumentation Grossmann
Schriftprobe der Schrift »Louis« mit Produktnamen der 20iger Jahre, Foto: Grossmann
Frank-Joachim Grossmann, Louis Dokumentation
Die Schrift »Louis« mit dem Buchstabieralphabet der 20iger Jahre

Louis Dokumentation

Dokumentation zum Leben und Werk des Grafikers Louis Oppenheim

Drei unvollständige Setzkästen mit Holzlettern zur Schrift »Fanfare« sind Ausgangspunkt der Projektidee. Gestaltet wurde die Schrift vom Maler, Grafiker und Schriftgestalter Louis Oppenheim (1879 bis 1936), der in der Weimarer Zeit in Berlin als Gebrauchsgrafiker arbeitete, u.a. für die AEG, Persil und die Reichsbahn. Seine Plakate sind bedeutende Beispiele des Berliner Plakatstils (Sachplakate funktional mit großen Schriften und flachen Farbflächen). Entstanden ist eine Buchdokumentation, die neben der Oppenheim-Biografie ebenso die neue Typografie und die Aufbruchstimmung in Grafik und Werbung dieser Zeit reflektiert.

2020
IM FOKUS – 6 Punkte für die Kultur

Arbeit