Sigune von Osten

Freunde des Trombacher Hofes e.V.
Intendantin

Gesicht des Kultursommers
Info

Trombacher Hof, Bad Münster am Stein
Nahe

artpoint-th.com

„Warum singen Sie mit IHRER Stimme – mitzudenken wäre, wo doch bei DER Stimme auch Bach, Mozart, Schubert, Verdi, Wagner ginge – warum also zeitgenössische Musik“? wurde von Osten nach Konzerten häufig gefragt. „In der Musik meiner Zeit fühle ich mich zu Hause“, war ihre Antwort. Und dieses Zuhause, bewohnt von Schönberg, Webern, Hindemith, Eisler und Weill, Cage, Messiaen, Nono und Penderecki beschloss sie, anderen Menschen nahe zu bringen. Das war 1996. Sigune von Osten, die über 100 Ur- und Erstaufführungen - viele davon für ihre Stimme geschrieben - auf großen Festivals in Salzburg, Wien, Berlin, Rom, Amsterdam, Paris, Venedig, Madrid, Lissabon, in den USA, Südamerika und Japan gesungen hat, war Zuhause auf dem ehemaligen Klostergut Trombacher Hof. Hier konzipierte sie mit Hilfe des Kultursommers das Atlantische Festival Rheinland-Pfalz (1996/98, 2000) und gründete die Kulturinitiative ART POINT Trombacher Hof. In der Natur sollte die sperrige Neue Musik Menschen beiläufig, fast unbemerkt nahe gebracht werden. Seit 1996 fand jährlich im August ihr vom Kultursommer gefördertes Festival PARKMUSIK Neue Ho(e)rizonte statt. „Es klingt wie ein Wunder, mitten in der rheinland-pfälzischen Provinz treffen sich Menschen, um ausgerechnet zeitgenössische Musik zu hören… Sigune von Ostens Festival im Westentaschenformat gehört (...) zu den Wundern im Musikbetrieb.“ (ZDF, Apropos Musik 1996). 2021, im Juli, starb Sigune von Osten. Im August fand die Parkmusik zum letzten Mal statt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PGlmcmFtZSB0aXRsZT0iUEFSS01VU0lLIDIwMTUga29tcGxldHQiIHdpZHRoPSI2NDAiIGhlaWdodD0iMzYwIiBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LnlvdXR1YmUtbm9jb29raWUuY29tL2VtYmVkL29QTjJFMF9od0JVP2ZlYXR1cmU9b2VtYmVkIiBmcmFtZWJvcmRlcj0iMCIgYWxsb3c9ImFjY2VsZXJvbWV0ZXI7IGF1dG9wbGF5OyBjbGlwYm9hcmQtd3JpdGU7IGVuY3J5cHRlZC1tZWRpYTsgZ3lyb3Njb3BlOyBwaWN0dXJlLWluLXBpY3R1cmUiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj48L2lmcmFtZT4=
Freunde des Trombacher Hofes e.V. Sigune von Osten, Festival PARKMUSIK Neue Ho(e)rizonte
Freunde des Trombacher Hofes e.V. Sigune von Osten, Festival PARKMUSIK Neue Ho(e)rizonte
Freunde des Trombacher Hofes e.V. Sigune von Osten, Festival PARKMUSIK Neue Ho(e)rizonte
Freunde des Trombacher Hofes e.V. Sigune von Osten, Festival PARKMUSIK Neue Ho(e)rizonte
Freunde des Trombacher Hofes e.V. Sigune von Osten, Festival PARKMUSIK Neue Ho(e)rizonte

Festival PARKMUSIK Neue Ho(e)rizonte

Zeitgenössische Musik gab‘s schon immer: für Zeitgenossen von Bach, Mozart, Beethoven z.B.

Am 4. Augustwochenende öffnete die im Juli 2021 verstorbene Sigune von Osten jedes Jahr das ehemalige Frauenkloster Trombacher Hof für das Festival PARKMUSIK Neue Ho(e)rizonte. Hier hörten Menschen, die kaum wissen, was Neue Musik ist, mit Freude Neue Musik. Wahrhaftig! Dem Publikum nämlich schuf sie in Stille und Natur Situationen, wo Ohren und Sinne offen sind für ein anderes Zuhören. Sie spielte mit dem Ambiente von historischem Gebäude und unberührter Natur, choreografierte und inszenierte darin – und das war das Besondere – Musiker und Künstler zu einem zweitägigen Gesamtkunstwerk. Das Publikum erlebte, wandernd durch Feld und Flur, außergewöhnliche Musik, Instrumente, bildende Kunst, Rezitation, Aktion. Eine Picknickpause am Trombach. Sonnenuntergang. Und die ehemalige Klosterkapelle mit ihrem Felsen ist Bühne und Szene. Sternenhimmel über der Stille des abgeschiedenen Tales. Morgens Gewölbekonzert und Picknick. Dann Wanderung durch mannshohe Blumen und Gräser der Trombach-Aue. Das Murmeln des Baches und das Säuseln des Windes begleiten Stationen mit Musik - eine einmalige Welt aus Natur und Kultur. Sigune von Osten gelang, so eine Zuhörermeinung, „eine Polyphonie, eine Fuge mit Durchführungen und Zwischenspielen, mit kapriziösen Überraschungen, mit Einwürfen und Engführungen“ - Bach am Bach! Ihre Künstler waren Spitzenkräfte, gastieren in aller Welt und halt auch auf dem Trombacher Hof und drumherum. 2021 zum letzten Mal.

Kultursommer seit 1996
Hanna & Dieter Paulmann

Projekt