Foto: Dan Rawkt

Peter Englert

Musik

Künstler
Info

Hafergasse 8
67547 Worms

017665832172
Info@doeftels.de
peter-englert.de

Instagram

Peter Englert wurde in Worms geboren und absolvierte seine Schauspielausbildung an der Mainzer Schauspielschule und Theaterwerkstatt.
Frühe Engagements erhielt Englert im Jungen Ensemble der Nibelungen-Festspiele Worms, der Nibelungenhorde, wo er bereits mit Joern Hinkel, Uwe John oder Andreas Bisowski zusammenarbeitete.

2013 und 2014 stand der junge Schauspieler als Gerenot während der Nibelungen-Festspielen in Worms unter der Regie von Dieter Wedel auf der Bühne.
Im Fernsehen war er in im ZDF Film DORA HELDT – UNZERTRENNLICH unter der Regie von Mark von Seydlitz zu sehen.
Bei den Bad Hersfelder Festspiele war er in Dieter Wedels KOMÖDIE DER IRRUNGEN, Joern Hinkels SOMMERNACHTS-TRÄUMEREIEN und in dem Kinderstück DIE EULE zu sehen.
In 2016 trat er als Juro in KRABAT und erneut in SOMMERNACHTS-TRÄUMEREIEN auf.
Als Ordensbruder Johannes Lang u.a. war er 2017 in MARTIN LUTHER – DER ANSCHLAG zu sehen, in 2018 trat er in INDIEN im Schloss Eichhof in verschiedenen Rollen auf, spielte 2018 und 2019 in SHAKESPEARE IN LOVE, trat 2019 in LONG WAY DOWN im Schloss Eichhof auf und begeisterte in EMIL UND DIE DETEKTIVE.
In 2020 wirkte er im Rahmen von EIN ANDERER SOMMER ebenfalls in Bad Hersfeld mit.

Neben seiner Schauspieltätigkeit tourt er als Sänger mit seiner Band THE DÖFTELS regelmäßig durch Deutschland.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PGlmcmFtZSB0aXRsZT0iSGVpZGVucsO2c2xlaW4iIHdpZHRoPSI2NDAiIGhlaWdodD0iMzYwIiBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LnlvdXR1YmUtbm9jb29raWUuY29tL2VtYmVkL0RfTVk2X2ZOT3FJP2ZlYXR1cmU9b2VtYmVkIiBmcmFtZWJvcmRlcj0iMCIgYWxsb3c9ImFjY2VsZXJvbWV0ZXI7IGF1dG9wbGF5OyBjbGlwYm9hcmQtd3JpdGU7IGVuY3J5cHRlZC1tZWRpYTsgZ3lyb3Njb3BlOyBwaWN0dXJlLWluLXBpY3R1cmUiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj48L2lmcmFtZT4=

Heidenröslein

Konzept und Idee:
Peter Englert

Produktion:
Christian Destradi

Video und Post-Production:
Dan Rawkt

Ein Projekt im Rahmen von Fokus Kultur des Landes Rheinland-Pfalz.

2020
IM FOKUS – 6 Punkte für die Kultur

Arbeit