Startseite

Willkommen!

Seit 1992 ermöglicht der Kultursommer Rheinland-Pfalz Kulturprojekte aller Kunstsparten, die zwischen Mai und Oktober in Rheinland-Pfalz in der Stadt und auf dem Land stattfinden. Der Kultursommer berät und vernetzt die Freie Kulturszene wie kommunale Veranstalterinnen und Veranstalter und schafft Raum für Begegnungen. Das Kultursommer-Motto setzt jedes Jahr neue Impulse – für eine lebendige Kulturszene in Rheinland-Pfalz!

Kultur darstellen

Kultur
im Land
Veranstaltungen

Veranstaltungen
Kultur darstellen

Kultur
im Land
Kunstschaffende

Kunstschaffende
Kultur ermöglichen

Kulturförderung
Info für
Veranstalter*innen

Kulturförderung
Kultur ermöglichen

Kultursommer
Rheinland-Pfalz
Wir über uns

Kultursommer
Bild Kunstschaffende
Kunstschaffende
aktuelles

WILLKOMMEN !

Willkommen auf der neuen WEB-Seite des Kultursommers Rheinland-Pfalz!

Wir hoffen, Ihnen gefällt unser neues Design. Senden Sie uns gerne Ihre Eindrücke dazu. Wir freuen uns über Kommentare per E-Mail.

Auf dieser Seite informieren wir über den Kultursommer Rheinland-Pfalz und seine inzwischen 30jährige Geschichte. Sie finden die Veranstaltungen und Kulturprojekte, die im Rahmen des Kultursommers stattfinden, sowie Formulare, um mit Ihrem Projekt selbst Teil des nächsten Kultursommers zu werden.
Und Sie können Kunstschaffende aus Rheinland-Pfalz entdecken und ihre Arbeiten, die sie mit einem Stipendium aus dem Programm “Im Fokus – 6 Punkte für die Kultur” des Landes erstellen konnten.

Die Informationen über Veranstaltungen und Kunstschaffende werden ständig ergänzt und aktualisiert. Schauen Sie gerne wieder vorbei!

 

Schatzkammer Rheinland-Pfalz

Wege zu den Ursprüngen

Cover-BildIn diesem kleinen Heft mit Tipps zu Ausflügen zu den Wurzeln unserer Geschichte im heutigen Rheinland-Pfalz spielen die Römer eine wichtige Rolle, gibt es doch kein anderes Bundesland mit so vielen römischen Zeugnissen wie das an Rhein und Mosel. Aber bereits vor den Römern waren die Kelten da, und nach ihnen spielten das klösterliche sowie auch das jüdische Leben im Mittelalter eine oft unterschätzte Rolle für die Entwicklung der Gesellschaft bis heute. Mit Namen wie Gutenberg und Luther sind wichtige Weichenstellungen für die Neuzeit mit den alten Städten Mainz und Worms am Rhein verbunden.
Die Französische Revolution, die sozialen Verhältnisse und die beginnende Industrialisierung hatten gewaltige, auch stark verunsichernde Auswirkungen auf die Menschen, die um das Jahr 1800 im Südwesten Deutschlands lebten. Daher war es eine Zeit der Räuber, aber auch der Revolutionäre – und zugleich die der Entstehung der deutschen Demokratiebewegung, die im Südwesten ihren Anfang nahm.

Ganz aktuell wird der Kultursommer Rheinland-Pfalz 30 Jahre alt, auch Beispiele aus seinem Programm sind in der Publikation enthalten und bieten Anregungen und Anlässen für einen Besuch in 2021. – Das vollständige Programm wird natürlich auf dieser WEB-Seite zu finden sein.

Eine Publikation der Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH (dort können Sie auch die gedruckte Version bestellen) in Zusammenarbeit mit Kultursommer Rheinland-Pfalz der Stiftung Rheinland-Pfalz für Kultur und der Generaldirektion Kulturelles Erbe (GDKE) Rheinland-Pfalz mit freundlicher Unterstützung des Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau.

Kulturberatung für Rheinland-Pfalz

52019 wurden mit Landesmitteln erstmals regionale Beraterstellen für den Kulturbereich eingerichtet.
Die Landesregierung möchte kulturellen Einrichtungen und Kulturschaffenden, insbesondere Akteuren der Freien Szene, bei der Entwicklung und der finanziellen Absicherung ihrer Arbeit Unterstützung zukommen lassen. Die Beratung erfolgt landesweit und kostenlos.

Die Beratungsstellen sind jeweils im Norden (Herr Bartel Meyer) und im Süden (Herr Roderick Haas) des Landes eingesetzt, so dass die Beratungsleistung möglichst ortsnah erfolgen kann.

Darüber hinaus sind spartenbezogen die jeweiligen Fachverbände für die Kulturberatung zuständig. Zudem stehen Ihnen die Fachreferenten – ebenfalls spartenbezogen – der für Kultur zuständigen Abteilung des MWWK mit Rat zur Seite.

Weitere Info unter www.kulturland.rlp.de .