Startseite

Willkommen!

Seit 1992 ermöglicht der Kultursommer Rheinland-Pfalz Kulturprojekte aller Kunstsparten, die zwischen Mai und Oktober in Rheinland-Pfalz in der Stadt und auf dem Land stattfinden. Der Kultursommer berät und vernetzt die Freie Kulturszene wie kommunale Veranstalterinnen und Veranstalter und schafft Raum für Begegnungen. Das Kultursommer-Motto setzt jedes Jahr neue Impulse – für eine lebendige Kulturszene in Rheinland-Pfalz!

Kultur darstellen

Kultur
im Land
Veranstaltungen

Veranstaltungen
Kultur darstellen

Kultur
im Land
Kunstschaffende

Kunstschaffende
Kultur ermöglichen

Kulturförderung
Info für
Veranstalter*innen

Kulturförderung
Kultur ermöglichen

Kultursommer
Rheinland-Pfalz
Wir über uns

Kultursommer
Bild Kunstschaffende
Kunstschaffende
Veranstaltungen
Bild Veranstaltungen
aktuelles

Kultursommer 2022
Kompass Europa: Ostwind

Kulturministerin Katharina Binz lädt ein zur Teilnahme am Kultursommer 2022 unter dem Motto „Kompass Europa: Ostwind“.
Weitere Informationen finden Sie im Bereich ANTRAG STELLEN.

Ein wichtiger Hinweis:
Wir haben unser Online-Antragsverfahren überarbeitet. Das neue Antragsportal öffnet voraussichtlich am 2. August. Im August wird es hierzu mehrere Infoveranstaltungen geben. Details erfahren Sie an dieser Stelle.

Die offizielle Eröffnung des Kultursommers Rheinland-Pfalz 2022 wird vom 6. bis 8. Mai in den Orten der Verbandsgemeinde Herxheim in der Pfalz stattfinden. Die Pressemeldung der Verbandsgemeinde finden Sie auch hier im PRESSEBEREICH.

30. Kultursommer Rheinland-Pfalz eröffnet

Am Sonntag, 6. Juni, hat Ministerpräsidentin Malu Dreyer gemeinsam mit Kulturministerin Katharina Binz in Zweibrücken den 30. Kultursommer Rheinland-Pfalz offiziell eröffnet. „Wir alle haben das Kulturerlebnis schmerzlich vermisst und freuen uns umso mehr, dass die Fortschritte in der Pandemiebekämpfung einen vorsichtigen Start in den Kultursommer möglich machen.”

„Auch wenn wir diese Eröffnung in diesem Jahr Kulturinteressierte nicht so groß feiern können, wie wir es gewohnt waren, bin ich froh, dass auch viele per Live-Stream dabei sein können“, so Kulturministerin Katharina Binz.

Zur Eröffnungsveranstaltung des Kultursommers 2021 waren 100 Gäste aus Kultur und Politik in der Festhalle Zweibrücken, der Livestream istür zwei Wochen unter youtu.be/vG96zadN0Lo abrufbar.

-> vollständige Pressemeldung der Staatskanzlei

PM: Start in den Kultursommer

In einer Online-Pressekonferenz stellten Kulturministerin Katharina Binz und Kulturstaatssekretär Prof. Dr. Jürgen Hardeck das Programm vor, welches unter dem Motto „Kompass Europa: Nordlichter“ steht. Die offizielle Eröffnung des 30. Kultursommer findet am 6. Juni 2021 in Zweibrücken statt.

Katharina Binz begrüßt, dass das kulturelle Leben nach gut einem Jahr Pandemie langsam wieder zum Leben erweckt werden kann. „Die Kultur hat eine unschätzbare gesellschaftliche Aufgabe. Sie ist existenziell für eine Demokratie und die vielfältige Gesellschaft“, so Kulturministerin Katharina Binz. „Deshalb wird es in den nächsten Monaten und Jahren besonders wichtig sein, unsere Kulturschaffenden und unsere kulturellen Einrichtungen aus der Krise zu begleiten und zu unterstützen. Ich möchte dabei neue Impulse geben und alle Beteiligten ermutigen neue Wege zu gehen, um gemeinsam aus der Pandemie rauszukommen.“

==> Vollständige Pressemeldung als PDF

NORDLICHTER – Broschüre

Eine Auswahl aus dem Programm des Kultursommers 2021

Mit dieser BroschüreCover Motiv möchten wir Ihnen Lust machen, die Kultur Skandinaviens und des Baltikums zu entdecken.
Acht Texte verschiedener Autoren und Autorinnen beleuchten Lebensart, Kultur und nationale Besonderheiten von Norwegen, Dänemark, Schweden, Finnland, Island, Estland, Lettland und Litauen. Die Illustrationen sind inspiriert von den farbenfrohen Mustern, die sich in traditionellen Trachten und modernem Design der skandinavischen und baltischen Länder finden.
Dazu werden ca. 50 Projekte des diesjährigen Kultursommers vorgestellt, die sich fast alle dem Motto “Nordlichter” widmen.
Viel Vergnügen beim Blättern!

GOLD: Schatzkammer Rheinland-Pfalz

Wege zu den Ursprüngen

In diesem kleinen HeftCover-Bild mit Tipps zu Ausflügen zu den Wurzeln unserer Geschichte im heutigen Rheinland-Pfalz spielen die Römer eine wichtige Rolle, gibt es doch kein anderes Bundesland mit so vielen römischen Zeugnissen wie das an Rhein und Mosel. Aber bereits vor den Römern waren die Kelten da, und nach ihnen spielten das klösterliche sowie auch das jüdische Leben im Mittelalter eine oft unterschätzte Rolle für die Entwicklung der Gesellschaft bis heute. Mit Namen wie Gutenberg und Luther sind wichtige Weichenstellungen für die Neuzeit mit den alten Städten Mainz und Worms am Rhein verbunden.
Die Französische Revolution, die sozialen Verhältnisse und die beginnende Industrialisierung hatten gewaltige, auch stark verunsichernde Auswirkungen auf die Menschen, die um das Jahr 1800 im Südwesten Deutschlands lebten. Daher war es eine Zeit der Räuber, aber auch der Revolutionäre – und zugleich die der Entstehung der deutschen Demokratiebewegung, die im Südwesten ihren Anfang nahm.

Ganz aktuell wird der Kultursommer Rheinland-Pfalz 30 Jahre alt, auch Beispiele aus seinem Programm sind in der Publikation enthalten und bieten Anregungen und Anlässen für einen Besuch in 2021. – Das vollständige Programm wird natürlich auf dieser WEB-Seite zu finden sein.

Eine Publikation der Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH (dort können Sie auch die gedruckte Version bestellen) in Zusammenarbeit mit Kultursommer Rheinland-Pfalz der Stiftung Rheinland-Pfalz für Kultur und der Generaldirektion Kulturelles Erbe (GDKE) Rheinland-Pfalz mit freundlicher Unterstützung des Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau.